Deutschlandstipendium: PASS fördert IT-Talente

Die Förderung junger Talente ist eine Investition in die Zukunft und stärkt die Vernetzung zwischen der regionalen Wirtschaft und den Hochschulen. Deshalb unterstützen wir im Zuge des Deutschlandstipendiums auch 2018 drei Studenten der TU Darmstadt. Neben den monetären Zuwendungen ermöglicht PASS ihnen die Teilnahme an allen Kursen der hauseigenen Akademie und gewährt Einblicke in den Unternehmensalltag. Einer unserer Stipendiaten ist der 25-jährige Lukas Magel, Master-Student der Informatik an der TU Darmstadt.

Lukas hat uns einige Fragen zu seinem bisherigen Werdegang, seinen Erfahrungen im Studium sowie seinen Zukunftsplänen beantwortet:

Lukas Magel

Wie wurdest Du auf das Deutschlandstipendium aufmerksam?

Ich hatte mich über verschiedene Fördermöglichkeiten im Rahmen des Masterstudiums informiert und dadurch erfahren, dass die TU Darmstadt in Kooperation mit den Förderern das Deutschlandstipendium anbietet. Zusätzlich informiert die Universität aber auch alle Studierenden vor Beginn des Bewerbungszeitraums.

In welchen Bereichen engagierst Du Dich außerhalb der Hochschule?

Ich mache neben meinem Studium viel Sport und gehe besonders gerne klettern, sowohl in der Halle als auch draußen am Fels. Darüber hinaus engagiere ich mich in der Darmstädter Sektion des Alpenvereins und betreue dort eine Kinderklettergruppe.

Warum hast Du Dich für ein Informatikstudium entschieden?

Ich habe mich bereits als Jugendlicher sehr für verschiedene Themen der Informatik interessiert und mich viel damit beschäftigt. Nach meinem Abitur lag es deshalb für mich nahe, diese Interessen weiterzuverfolgen. Das Masterstudium an der TU Darmstadt ermöglicht es mir, mich noch einmal weiter zu spezialisieren und neue Themen in den Bereichen der IT-Sicherheit und des Machine Learning kennenzulernen.

Was reizt Dich daran, in der IT-Branche zu arbeiten und hast Du bereits Praxiserfahrungen?

Ich finde es faszinierend, dass sich die Branche so schnell wandelt und weiterentwickelt. Dementsprechend ändern sich auch die Herausforderungen und Aufgaben mit jedem Projekt, was die Arbeit sehr abwechslungsreich macht. Ich habe bereits mehrere Jahre Praxiserfahrungen durch Praktika sowie mein duales Bachelorstudium sammeln können.

Wo siehst du dich in fünf Jahren?

In fünf Jahren möchte ich in einem Unternehmen arbeiten und natürlich mein gesammeltes Wissen anwenden. Ob dies mit einer abgeschlossenen Promotion sein wird, ist aber noch nicht entschieden.

Das Deutschlandstipendium ist ein einkommensunabhängiges Förderprogramm, das leistungsstarke und gesellschaftlich engagierte junge Talente bei ihrem Werdegang unterstützt. Studierende aller Fächer einer staatlichen oder staatlich anerkannten Hochschule in Deutschland können sich für ein Stipendium bewerben. Die Stipendiatinnen und Stipendiaten werden mit je 300 Euro im Monat unterstützt. 150 Euro zahlen private Förderer, 150 Euro steuert der Bund bei. Für das Auswahlverfahren und die Auswahl sind die Hochschulen zuständig.

 

Bildquelle: Shutterstock

Hinterlassen Sie eine Antwort

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.