WomenTech 2020: Erfolgreich durch herausfordernde Zeiten

Es sind besondere Zeiten, denn die Welt hat sich mit der Corona-Pandemie verändert. Nach den ersten beiden Lockdowns schien es noch so, als würden die Dinge zur Normalität zurückkehren. Auch die Menschen wirkten entspannter, nachdem sie genau wussten, wie sie mit Abstands- und Hygieneregeln sich und andere vor diesem gefährlichen Virus schützen können. 

Doch jeder Mensch geht anders mit Homeoffice, Kontaktverboten und Videokonferenzen um. Für uns ist es jetzt an der Zeit, sich innerhalb der Tech-Community zu vernetzen und Networking-Angebote wahrzunehmen.

Neue Möglichkeiten mich einzubringen

Ich selbst suchte im vergangenen Jahr nach Möglichkeiten, mich wieder mit der Technologie-Community zu beschäftigen und mich mehr in Dinge einzubringen. Als jemand der Fitness liebt und sich eigentlich gerne in der Natur aufhält, benötigte ich Alternativen, um meine Zeit zu verbringen. Ich beschloss, dass es an der Zeit war, mehr Menschen zum Programmieren zu ermutigen, insbesondere zur Java-Programmierung. Es braucht Tutorials, um Anfänger an das Thema heranzuführen. So ging mir die Einrichtung meines neuen YouTube-Kanals Java mit Ali schnell von der Hand. YouTube erschien mir dabei als eine ideale Plattform, um mich wieder mit den Technologie-Communities zu vernetzen und auf einer neuen Ebene zu engagieren.

Viele Leute nutzten 2020, um ihren Träumen und Interessen nachzugehen. Einige haben Instrumente erlernt, sich wieder mit Hobbys aus ihrer Kindheit beschäftigt und andere haben sich entschlossen, eine zusätzliche Ausbildung zu machen und neue Fähigkeiten zu erlernen. Zu Beginn des letzten Jahres belegten immer mehr Menschen Technologiekurse und suchten auf Seiten wie Udemy und YouTube nach Tutorials. Genau für diejenigen, die das Programmieren zum Spaß und in ihrer Freizeit lernen wollen, wollte ich einen kostenlosen Kurs anbieten. Auf dem „Java with Ali“ YouTube-Kanal veröffentlichte ich einige Videos und nutze diese auch, um einen Kurs zu entwickeln, der auf Udemy verfügbar ist – einer weltweiten Lernplattform. Damit erreiche ich bereits über 4.000 Studenten weltweit.

Java mit Ali – Video-Kurse für den Java-Enthusiasten

YouTube

Mit dem Laden des Videos akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von YouTube.
Mehr erfahren

Video laden

Tipps und Tricks für die Programmierung mit Java

Auf der WomenTech-Konferenz 2020

Die WomenTech 2020 Konferenz fand im Mai 2020 mit über 100.000 Teilnehmerinnen und Teilnehmern rein virtuell statt. Dennoch war die Konferenz gut organisiert, erstreckte sich über mehrere Tage und zog natürlich Mitarbeiter der „Big Player“ Snapchat, Google und Facebook, aber auch von kleineren, weniger bekannten Unternehmen an. Es wurden verschiedene Themenkategorien diskutiert, darunter Diversität in der Technologie, Führung, Soft Skills, Leadership, Networking, Personal Branding, Produktivität, Gehaltsverhandlung und persönliche Finanzplanung/-management. Aber auch technische Themen wie Microservices, NOSQL, Tech Debt, APIs, Infrastruktur, Open Source, Fullstack vs. the rest, Scaling Tech, Drupal / WordPress, Symfony und Micro Frontends fanden ihren Platz.

Coding für Anfänger stand als essenzielle Fähigkeit für die zukünftige Arbeit ebenfalls auf der Agenda. In den verschiedenen Coding-Sprachen wurden Workshops angeboten und Frauen aus der Technologie-Branche teilten ihre Erfahrungen. Es wurden Verbindungen geschaffen, die rund um den Erdball reichen und auch andere ermutigen sollten, in der Community zu bleiben oder in die Programmierung einzusteigen.

Viele Menschen sind sich mittlerweile der „undichten STEM-Pipeline“ bewusst, die zeigt, dass Frauen und Mädchen in Bereiche der Wissenschaft, Technologie, Ingenieurwesen sowie Mathematik einsteigen, diese aber bald wieder verlassen. Auch wenn die Konferenz diese Probleme nicht vollständig lösen kann, so ist sie doch ein Schritt in die richtige Richtung, wenn es darum geht, wichtige Verbindungen zu knüpfen. Solche Konferenzen schärfen das Bewusstsein für die Herausforderungen, mit denen Frauen konfrontiert sind, und machen auf globaler Ebene sichtbar, welchen Beitrag zur Gemeinschaft sie leisten.

Vielen Dank an die PASS Consulting Group für die Bereitstellung einer großartigen Arbeitsumgebung und auch für die Ermutigung zur Teilnahme an solchen Konferenzen.

 

Bild: Shutterstock

Hinterlassen Sie eine Antwort

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.